Über die Konstruktion einer globalen Öffentlichkeit

Zu einem Kernproblem der Globalisierung wird, dass Menschen, die durch Entscheidungen betroffen sind, ebenso häufig von für sie bedeutsamen Entscheidungsprozessen auf anderer nationalstaatlicher Ebene ausgeschlossen werden. Wie können angesichts der Effekte der Globalisierung angemessene Regelungen geschaffen werden? Es soll im folgenden beantwortet werden, welche Rolle transnationale Nicht-Regierungsorganisationen (NROs) im Prozess von Globalisierung und ungleichzeitiger Denationalisierung einnehmen können. Vielfach tun sie dies über die Konstruktion einer globalen Öffentlichkeit. NROs sollen als Akteure in einer globalen Öffentlichkeit vorgestellt werden. Am Betätigungsfeld der Menschenrechte lässt sich die Problematik exemplarisch verdeutlichen.

Weitere Informationen
Kruth, Jörg (2007): Über die Konstruktion einer globalen Öffentlichkeit. In: 独逸文学 51号 大阪 関西大学文学会 遊文社 大阪 189-211 ページ [Die Deutsche Literatur. Band 51. Festschrift für Prof. Dr. Detlev Schauwecker. Herausgegeben von der Gesellschaft für Germanistik der Kansai Universität. Ōsaka: Yubunsha, S. 189-211]. ISSN 0286-682X.
http://ci.nii.ac.jp/naid/110006556198/en

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: